Das nächste RiR-Treffen in der KoFabrik findet am 25.11.’22 um 19 Uhr im Raum 6 statt.
Der nächste Sonntagstreff in der KoFabrik ist am 10.12.’22 um 10:30*/11 Uhr (*Frühstücksbuffet).
Tagesordnung bzw. -thema sowie aktuelle Coronaregeln sind vorab unserem Newsletter zu entnehmen.

Publiziert am von schreiben | Kommentare deaktiviert für Das nächste Treffen

Vortrag und Diskussion mit André Sebastiani
Anthroposophie – Eine kurze Kritik

Am Freitag, den 28. Oktober um 19 Uhr lädt Religionsfrei im Revier zu einem Vortrag von André Sebastiani (Foto) im Kulturbahnhof Langendreer in Bochum ein. Das Thema ist der Titel seines im letzten Jahr in dritter Auflage erschienenen Buches: „Anthroposophie. Eine kurze Kritik“.  Anthroposophische Einrichtungen, ob Waldorfschulen oder Demeter-Höfe, sind etablierter Bestandteil der Gesellschaft. Gleichwohl unterliegt ihre ideologische Grundlage, dargelegt in den zahlreichen Schriften Rudolf Steiners und seiner heutigen Anhänger, seit langem der Kritik.

André Sebastiani fasst die Kritikpunkte am anthroposophischen Lehrgebäude zusammen, untersucht ihren Einfluss auf die Politik und wirft einen Blick auf die sogenannten Praxisfelder, auf denen Anthroposophie sich gesellschaftlich niederschlägt: Pädagogik, Medizin und Landwirtschaft. Eine einflussreiche anthroposophische Einrichtung in Bochum ist die GLS Bank.
André Sebastiani lebt und arbeitet als Lehrer in Bremen. Er ist aktiv in der Skeptiker-Bewegung und der Förderung wissenschaftlich kritischen Denkens. Aktuell gehört er zu den Machern des SchlauLicht-Podcasts für Kinder (schlaulicht.info). Er hat sich in mehreren Veröffentlichungen kritisch mit der Waldorfpädagogik auseinandergesetzt.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Vortrag und Diskussion mit André Sebastiani
Anthroposophie – Eine kurze Kritik

Bioscope startet neue Filmreihe: „Children of the Evolution“

Ab Mittwoch, dem 19. Oktober 2022, um 20 Uhr, gibt es im Kino „Endstation“ in Bochum-Langendreer (Wallbaumweg 108) mal wieder Wissenschaft für die Augen und Ohren!

Die RiR-Film-AG Bioscope stellt im Herbst 2022 mit der Filmreihe „Children of the Evolution“ drei Filme vor, die sich locker um das große Thema Evolution ranken. Denn nicht nur in den USA gibt es gesellschaftliche Strömungen, die die Wissenschaft als Methode zum Erkenntnisgewinn in Frage stellen. Die Filme sollen zum Nachdenken anregen, sind aber alles andere als „verkopft“. Gleich zu Beginn, also am 19.10., darf über „Evolution“ (mit David Duchovny) gelacht werden, im Monat darauf (16.11. 20 Uhr) lernen wir bei „Master and Commander“ (mit Russell Crowe) den historischen Charles Darwin kennen und schließlich fordert im Dezember (14.12. 20 Uhr) eine menschenverachtende Gentechnik ihren Tribut in „GATTACA“ (mit Uma Thurman, Ethan Hawke und Jude Law). Spannend sind sie alle drei! Selbstverständlich gibt es wieder vor Filmbeginn eine kurze Einführung in die jeweiligen Kernaussagen (bzw. was der Film zum Verständnis unserer Wirklichkeit beiträgt) und nach dem Abspann, für diejenigen, die noch etwas Zeit mitbringen, eine lockere Diskussion.

Tickets: endstation-kino.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bioscope startet neue Filmreihe: „Children of the Evolution“