Always Look on the Bright Side of Life

"Brian"-Plakat

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Always Look on the Bright Side of Life

Kein Schritt zurück

Arzu Toker liest aus „Die Balkonmädchen“, eine überarbeitete und erweiterte Fassung des gleichnamigen Radiofeatures. Es thematisiert in literarischer Form die Vorstellungen von der Ehre der Frau und den Wunsch nach Befreiung aus den Zwängen der Tradition vor dem Hintergrund der Migration von Frauen aus islamisch geprägten Ländern nach Deutschland. Ausgehend von ihrer eigenen Migrationsgeschichte zeigt sie verpasste Emanzipationschancen auf, reflektiert den Generationenkonflikt unter eingewanderten Türken und fordert: Freiheit.

Arzu Toker ist Schriftstellerin, Journalistin, Publizistin und Erzählerin und hat zahlreiche Frauen- und Bildungsprojekte initiiert. Von 1985 bis 1997 war sie Mitglied im WDR Rundfunkrat.

6.12., 19h, Bahnhof Langendreer / Studio 108, Eintritt frei

Veranstaltet von Bahnhof Langendreer & Religionsfrei im Revier

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kein Schritt zurück

Science Slam

Wissen rockt!
Der Science Slam bietet Studierenden und Wissen- schaftler*innen die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte in einem unterhaltsamen 10-Minuten-Vortrag auf die Bühne zu bringen. Im Gegensatz zum Poetry Slam sind hier alle Hilfsmittel erlaubt: PowerPoint-Präsentationen, Requisiten oder Live-Experimente sind herzlich willkommen.

Die Moderation von Dr. phil. Sebastian J. Bartoschek und das Engagement der Wissenschaftler*innen lassen einen informativen und unterhaltsamen Abend erwarten. Und am Ende entscheidet das Publikum, welche*r Slammer*in als Sieger*in nach Hause geht.

Do 17.11. 20 Uhr VVK 5 € AK 7 €, Tickets online: http://bahnhof-langendreer.de
Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum – Tel. 0234-6871635

Veranstaltet von Boskop Kulturbüro, Bahnhof Langendreer und Religionsfrei im Revier

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Science Slam

Ketzerisches am Sonntag

Am Sonntag, den  9. 10. lädt die Initiative Religionsfrei im Revier um 11 Uhr wieder zu ihren monatlichen Ketzereien ins Soziale Zentrum in Bochum ein. Schwerpunktthema ist dieses Mal „Kirchen, Religionen und Humor“. Es geht also darum, wie Kirche und Staat z. B. mit Satire umgehen. Auch wenn Gotteslästerung in Deutschland nicht mehr mit der Todesstrafe geahndet wird, gibt es immer noch den § 166 des Strafgesetzbuches. In der Weimarer Republik wurden viele prominente KünstlerInnen mit dem Paragrafen verfolgt. Spektakulär war das Verfahren gegen George Grosz wegen seines Christus mit Gasmaske (Abbildung). Ein prominenter Fall in der Nachkriegsgeschichte ist die Aufregung über die Aufführung des Krippenspiels der drei Tornados zum Ende der WDR-Sendung Radiothek. Die Fachzeitschrift für Ketzerisches „titanic“ ist dagegen noch nie wegen Verstoßes gegen den § 166 verurteilt worden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ketzerisches am Sonntag

Die Grenzen der Toleranz

Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen
Michael Schmidt-Salomon liest und spricht mit Volker Panzer

BuchcoverDie offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für Allah, die anderen für die Rettung des christlichen Abendlandes, letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen.

Wie sollen wir auf diese doppelte Bedrohung reagieren? Welche Entwicklungen sollten wir begrüßen, welche mit aller Macht bekämpfen? Michael Schmidt-Salomon erklärt, warum die grenzenlose Toleranz im Kampf gegen Demagogen auf beiden Seiten nicht hilft und wie wir die richtigen Maßnahmen ergreifen, um unsere Freiheit zu verteidigen.

Michael Schmidt-Salomon, Dr. phil., ist Philosoph und Schriftsteller sowie Vorstandssprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Laut dem Global Thought Leader Index zählt er zu den einflussreichsten Ideengebern im deutschsprachigen Raum. Zuletzt erschienen von ihm Jenseits von Gut und Böse, Leibniz war kein Butterkeks (mit Lea Salomon), Keine Macht den Doofen und Hoffnung Mensch. schmidt-salomon.de

Volker Panzer ist ein deutscher Journalist und Herausgeber des Humanistischen Pressedienstes. Er studierte Soziologie, Literaturwissenschaft und Pädagogik und war Reporter, Filmemacher und Redaktionsleiter beim ZDF u. a. für die Formate aspekte und Terra X sowie die Sparte Kultur und Gesellschaft, außerdem leitete er die Redaktion Kunst und Publizistik beim Deutschlandsender Kultur. Von September 1997 bis Juni 2012 leitete und moderierte er das nachtstudio im ZDF. volkerpanzer.de

6.10., 20h, Zentralbibliothek Essen, Hollestr. 3 (Gildehof), 45127 Essen stadtbibliothek-essen.de Eintritt: 6 / 8 € (Vorverkauf / Abendkasse), Karten-Vormerkliste per Telefon unter 0201-8842420, per Fax unter 0201-8842003 oder per Mail unter oeffentlichkeitsarbeit@stadtbibliothek.essen.de

Die Buchpremiere wird veranstaltet vom Literaturbüro Ruhr e.V., in Kooperation mit der Stadtbibliothek Essen und Religionsfrei im Revier. ausgebootet.eu

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Die Grenzen der Toleranz

Mina Ahadi zum Thema
“Frauenrechte und Islam”

Mina Ahadi findet, Religionen sollten Privatsache sein - Foto: Maxi Braun, trailer

Die gestrigen Veranstaltung im Bahnhof Langendreer mit Mina Ahadi zum Thema “Frauenrechte und Islam” fand großes Interesse und sorgte wie erwartet für eine lebhafte Diskussion. Maxi Braun berichtet im Online-Angebot von trailer ausführlich darüber:  Marx und Minirock.

Videomitschnitt: Video 1, Video 2

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mina Ahadi zum Thema
“Frauenrechte und Islam”

Ketzerisches am Sonntag

Am kommenden Sonntag, den 14. August gibt es um 11.00 Uhr ein Treffen der Initiative Religionsfrei im Revier im Sozialen Zentrum, Bochum, Josephstr. 2. Hier wollen gottlos glückliche Menschen in Zukunft immer am zweiten Sonntag im Monat zur gleichen Zeit am selben Ort  in lockerer Runde über Aufklärerisches diskutieren oder über Klerikales lästern. Beim ersten Treffen soll soll u. a. über einen Beitrag gesprochen werden, den das ZDF kürzlich über die Initiative Religionsfrei im Revier gesendet hat.  Außerdem gibt es ein paar Kostproben aus dem Buch von Martin Luther: „Von den Juden und ihre Lügen“.  Hitler hat Luther schließlich folgendermaßen gewürdigt: „Luther war ein großer Mann, ein Riese. Mit einem Ruck durchbrach der die Dämmerung; sah er den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen.“ Die Initiative Religionsfrei im Revier will im nächsten Jahr, wenn die ev. Kirche ihren Konfessionsgründer Luther feiert, hinterfragen, ob z. B. öffentliche Plätze, Straßen und Einrichtungen weiter nach einem Menschen benannt  werden sollen, der so viele Ungeheuerlichkeiten von sich gegeben hat. O-Ton Luther über die Juden: „Ich will meinen treuen Rat geben. Erstlich, dass man ihre Synagoge oder Schule mit Feuer anstecke, und was nicht verbrennen will, mit Erde überhäufe und beschütte, dass kein Mensch einen Stein oder Schlacke davon sehe ewiglich. Zum andern, dass man auch ihre Häuser desgleichen zerbreche und zerstöre.“

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Gottlos glücklich

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gottlos glücklich